Werbewirkung & Absatz

73 Studien

Karen Nelson-Field: „Not all Reach is equal“

karen-nelson-field_not-all-reach-is-equal-01

Methode: Wirkt Bewegtbild-Werbung auf allen Plattformen gleich gut? Mit einer Reihe von Experimenten untersuchte die australische Marketingforscherin Karen

Methode: Wirkt Bewegtbild-Werbung auf allen Plattformen gleich gut? Mit einer Reihe von Experimenten untersuchte die australische Marketingforscherin Karen Nelson-Field diese Frage. Teilnehmer der Experimente sahen identische Spots entweder in einer TV-Programmstrecke, in ihrem Facebook-Feed oder während der Nutzung von YouTube. Im Fokus der Experimente steht jeweils der STAS-Index, ein Maß für den Einfluss von Werbung auf den Abverkauf der Marke. Der Index ist der Quotient aus Käufen, die durch Werbung beeinflusst wurden, und Käufen ohne Werbeeinfluss. Werte über 100 zeigen einen Effekt der Werbung.

Summing Up: Die Ergebnisse der Experimente zeigen, dass TV-Werbung mit Abstand den höchsten STAS erzielt. Während der STAS-Index in der TV-Gruppe bei 144 liegt, erreicht Facebook einen Index von 118 und YouTube von 116. Dieser Vorsprung bleibt selbst dann erhalten, wenn TV-Werbung auf dem Smartphone gesehen wird.

Ein Grund dafür ist laut Nelson Field die „Coverage“ der Werbung auf dem jeweiligen Screen. TV liefert mit der vollen Abdeckung auf dem Big Screen eine dreimal höhere Coverage als YouTube und eine zehnmal so hohe wie Facebook. Dadurch sei auch die Aufmerksamkeit bei TV-Spots deutlich höher.

TV ist auch auf langer Strecke stark, gemessen an der Halbwertszeit der Werbung. Die Forscher um Nelson-Field untersuchten den STAS einen Tag, vierzehn Tage und vier Wochen nach dem Kontakt. Es handelt sich jeweils um einen Kontakt auf einem mobilen Device, um mögliche Einflüsse der Screen-Größe zu kontrollieren und nur die Wirkung der Plattformen zu vergleichen. Es zeigt sich: Kontakte mit TV-Inhalten sind zum einen wirksamer, zum anderen bleibt ihre Wirkung auch länger erhalten. TV hat selbst nach vier Wochen noch eine stärkere Wirkung als die Video-Kontakte bei YouTube und Facebook am ersten Tag.


Premium-Umfelder für starke Wirkungen

premium_umfelder_für_starke_wirkungen
Gute Werbung wirkt noch besser, wenn sie richtig platziert ist. Umfelder sind weit mehr als nur Plattformen – im Idealfall zahlt das Umfeld auf die Marke ein und sorgt
Gute Werbung wirkt noch besser, wenn sie richtig platziert ist. Umfelder sind weit mehr als nur Plattformen – im Idealfall zahlt das Umfeld auf die Marke ein und sorgt für bessere Wirkung der Kampagne. Zudem lieben Verbraucher kreative Werbung, die mit Impulsen aus dem Programmumfeld spielt. Davon profitiert nicht nur kurzfristig die Kaufabsicht, sondern auch langfristig das Markenbild.

Werbewirkung – mehr als nur Zahlen

werbewirkung_mehr_als_nur_zahlen
Der Wandel der Videonutzung ist rasant. Neben einem veränderten Medienkonsum treiben fortlaufende Fragmentierung und Digitalisierung die neuen Trends voran. Jeder Screen und
Der Wandel der Videonutzung ist rasant. Neben einem veränderten Medienkonsum treiben fortlaufende Fragmentierung und Digitalisierung die neuen Trends voran. Jeder Screen und jedes Umfeld bringt den Konsumenten in einen anderen inneren Dialog, in eine andere Auseinandersetzung mit der Werbung. Und das bildet die Grundvoraussetzung für jede Werbewirkung. Geht es darum, Wirkung zu verstehen, muss man Nutzungsgewohnheiten und Verfassungen verstehen und diese mitdenken und mitinterpretieren.

Die emotionale Tiefe flacher Bildschirme

die_emotionale_tiefe_flacher_bildschirme
Ob Werbung auf dem TV-Gerät, dem Smartphone, Tablet oder PC gesehen wird, hat einen starken Einfluss auf die emotionale Performance der Marke – so das Ergebnis der
Ob Werbung auf dem TV-Gerät, dem Smartphone, Tablet oder PC gesehen wird, hat einen starken Einfluss auf die emotionale Performance der Marke – so das Ergebnis der Studie CreaKompass Video, die vom Institut september im Auftrag von IP Deutschland durchgeführt wurde. Grund dafür ist ein jeweils unterschiedliches emotionales Setting, das aus drei Komponenten besteht: die persönliche Sehverfassung, das mediale Umfeld und die technischen Gegebenheiten.

CreaKompass Video: Optimale Branding-Platzierung

optimale Branding Platzierung
Die Anforderungen an die Spot-Kreation unterscheiden sich je nach Screen. Wichtiger Faktor ist die richtige Platzierung des Brandings. Die Wirkung von Bewegtbildwerbung auf
Die Anforderungen an die Spot-Kreation unterscheiden sich je nach Screen. Wichtiger Faktor ist die richtige Platzierung des Brandings. Die Wirkung von Bewegtbildwerbung auf verschiedenen Screens wird stark vom sogenannten "Emotional Setting" beeinflusst. Dabei unterscheidet sich die Wahrnehmung von Werbung insbesondere aufgrund der jeweiligen Sehverfassung. Entsprechend sollten je nach Screen die drei Wahrnehmungsphasen eines Spots berücksichtigt und die Platzierung des Brandings genau gewählt werden.

Wo bewegt Bild am besten?

Teaserbild Research Flash_Wo bewegt Bild am besten
Facebook positioniert sich mit Video Ads als Alternative zu klassischer TV-Werbung. Doch noch ist völlig unklar, wie offen die User gegenüber Werbung in diesem Umfeld
Facebook positioniert sich mit Video Ads als Alternative zu klassischer TV-Werbung. Doch noch ist völlig unklar, wie offen die User gegenüber Werbung in diesem Umfeld sind, ob und wie sie sie nutzen und was letztlich in Erinnerung bleibt. Mit einem innovativen experimentellen Forschungsdesign hat SevenOne Media die Wirkung von Werbung im Newsfeed von Facebook mit der von klassischer TV-Werbung verglichen. Fazit: Ein und derselbe Spot entfaltet im Fernsehen eine deutlich stärkere Aufmerksamkeit. Warum das so ist? Dazu liefert ​der Research Flash Antworten.

CreaKompass Video: Was wirkt wo am besten?

CreaKompass Video_Was wirkt wo am besten
Werbung wirkt vor allem durch gelungene Kreation. Emotionalisierende Werbespots sind dabei besonders effektiv. Doch was funktioniert auf allen Bildschirmen, was sind spezifische
Werbung wirkt vor allem durch gelungene Kreation. Emotionalisierende Werbespots sind dabei besonders effektiv. Doch was funktioniert auf allen Bildschirmen, was sind spezifische Anforderungen? Der CreaKompass Video liefert Antworten: Die qualitative Grundlagenstudie nimmt sich der Herausforderung an, Spots über verschiedene Screens hinweg systematisch miteinander zu vergleichen, ihre emotionale Wirkung zu erfassen und daraus "Faustregeln" für eine wirksame Kreation zum Einsatz auf den verschiedenen Screens abzuleiten.

Gratifikationen von Bewegtbild: Update

Gratifikationen von Bewegtbild_Update
Bereits 2016 wurde in Zusammenhang mit den Umfeldwirkungen verschiedener Screens untersucht, was sich hinter dem anhaltenden Video-Boom verbirgt. Der Vergleich zu 2017 zeigt: Es
Bereits 2016 wurde in Zusammenhang mit den Umfeldwirkungen verschiedener Screens untersucht, was sich hinter dem anhaltenden Video-Boom verbirgt. Der Vergleich zu 2017 zeigt: Es steckt weiterhin viel Dynamik im Bewegtbild-Markt. Video ist, in allen Spielformen, auf kleinen wie auf großen Screens, ein unverzichtbarer Alltagsbestandteil. Zu den interessantesten Ergebnissen der aktuellen Gratifikationsstudie gehört aber, dass seine Relevanz sogar noch zunimmt.

Auf Medienreise durch die Devices: Aktivreisen im Internet

Auf Medienreise durch die Devices
Online findet man unendlich viele Informationen, darunter etliches, das man eigentlich nie wissen wollte. Das Riesenangebot bewirkt, dass User das meiste nur noch flüchtig
Online findet man unendlich viele Informationen, darunter etliches, das man eigentlich nie wissen wollte. Das Riesenangebot bewirkt, dass User das meiste nur noch flüchtig wahrnehmen. Ein Umstand der die Emotionalisierung und das Wecken von Markensympathie im Netz weit schwieriger macht, als es im Fernsehen möglich ist.

TV-Werbung bleibt der Spitzenreiter bei Wirkung und Effizienz

Neustar_Studie
Auch in konvergenten Zeiten bleibt das Leitmedium TV für einen erfolgreichen Markenaufbau unverzichtbar, wie das kürzlich von Neustar veröffentlichte White Paper
Auch in konvergenten Zeiten bleibt das Leitmedium TV für einen erfolgreichen Markenaufbau unverzichtbar, wie das kürzlich von Neustar veröffentlichte White Paper "Evaluating the Effectiveness of TV Advertising in the Modern Media Landscape" im Auftrag von Turner Broadcasting Company und Horizon Media aufzeigt. Die neue US-Studie belegt die vielfältigen Wirkungsbeiträge von TV und zeigt auf, wie andere Medien nur in Kombination mit TV-Werbung ihr Wirkpotential voll entfalten können.

Bei Werbung denkt Online ganz klassisch

Werbung_Online
Die zahlengetriebenen Online-Unternehmen drängen vermehrt ins Fernsehen, weil sie sehen, dass es funktioniert. Es sind die klassischen Stärken des Mediums TV, von denen
Die zahlengetriebenen Online-Unternehmen drängen vermehrt ins Fernsehen, weil sie sehen, dass es funktioniert. Es sind die klassischen Stärken des Mediums TV, von denen sie besonders profitieren.

Wie viel Wirkung steckt im Umfeld?

Umfeldstudie
Die Vielfalt der Plattformen, auf denen Spots platziert werden können, nimmt weiter zu. Wie sich in diversen Studien immer wieder bestätigt, hat das Umfeld einen
Die Vielfalt der Plattformen, auf denen Spots platziert werden können, nimmt weiter zu. Wie sich in diversen Studien immer wieder bestätigt, hat das Umfeld einen relevanten Einfluss auf die Werbe-Wahrnehmung.

TV-Werbung pusht Online-Kampagnen deutlich

TVpustOnline
Eine neue Studie von Accenture beleuchtet die Wirkungsweisen von TV- und Online-Werbung und kommt zu eindeutigen Empfehlungen.
Eine neue Studie von Accenture beleuchtet die Wirkungsweisen von TV- und Online-Werbung und kommt zu eindeutigen Empfehlungen.

Showtime! Erleben von TV-Shows beeinflusst Werbewirkung

Showtime_236x170
Die hohe Begeisterung der Zuschauer für erfolgreiche TV-Shows ist auch für Werbungtreibende wichtig. Denn viele Studien zeigen: Das Programm-Umfeld beeinflusst die
Die hohe Begeisterung der Zuschauer für erfolgreiche TV-Shows ist auch für Werbungtreibende wichtig. Denn viele Studien zeigen: Das Programm-Umfeld beeinflusst die Effektivität von Werbung. Je höher das Programm-Involvement, desto höher ist auch das Werbe-Involvement. Die Erklärung dafür liegt in der "Trägheit" von emotionalen Prozessen, die auch dann noch stattfinden, nachdem der Stimulus nicht mehr präsent ist. Vom TV-Format gesetzte Verfassungen wirken so in die Werbepause hinein und beeinflussen die Wahrnehmung und damit die Wirkung von Werbung.

Die Macht der Markensympathie

Markensympathie
Warum entscheiden sich Konsumenten am Point of Sale (PoS) für eine bestimmte Marke? Preis und Produkteigenschaften sind nicht alles, ein wesentlicher
Warum entscheiden sich Konsumenten am Point of Sale (PoS) für eine bestimmte Marke? Preis und Produkteigenschaften sind nicht alles, ein wesentlicher Erfolgsfaktor ist auch die Markensympathie. Denn Marken, denen der potenzielle Käufer Sympathie entgegenbringt, werden als Persönlichkeiten wahrgenommen. Zu solchen Marken kann man eine Beziehung aufbauen, was die komplexe Kaufentscheidung erleichtert.

Kreative Werbung - Was TV-Werbung erfolgreich macht

KreativeWerbung_Teaserbild
Gute Fernsehwerbung gibt Marken ein Gesicht und einen Charakter. Sie sorgt dafür, dass der Verbraucher im Moment der Kaufentscheidung die beworbene Marke wieder erkennt und im
Gute Fernsehwerbung gibt Marken ein Gesicht und einen Charakter. Sie sorgt dafür, dass der Verbraucher im Moment der Kaufentscheidung die beworbene Marke wieder erkennt und im Idealfall kauft. Doch was macht einen guten Werbespot eigentlich aus? Über Geschmack lässt sich streiten, über Werbewirkung und Markterfolg aber nicht. Genau diesen Zusammenhang zwischen kreativem Profil und Werbeeffekt hat SevenOne Media in verschiedenen Studien analysiert, um auf Basis quantifizierbarer Daten zu erkennen, welche kreativen Elemente geeignet sind, um den Zuschauer zu unterhalten, zu informieren, aufmerksam zu machen und zum Kauf zu bewegen. Es liegt auf der Hand, dass es keine Patentrezepte gibt. Doch die grundlegenden Dos und Don´ts erfolgreicher Spotkreation werden Ihnen in der vorliegenden Broschüre vorgestellt.

Bewegtbild-Kartografie: Umfeld ist nicht gleich Umfeld

Bewegtbildkartografie_9_
In der neunten Ausgabe der Studienreihe „Kartografie von Bewegtbild“ ist IP Deutschland gemeinsam mit dem tiefenpsychologischen Marktforschungsinstitut september den
In der neunten Ausgabe der Studienreihe „Kartografie von Bewegtbild“ ist IP Deutschland gemeinsam mit dem tiefenpsychologischen Marktforschungsinstitut september den inneren Bildern auf der Spur, die die Rezeptionsverfassungen von TV, Mediatheken, YouTube und Facebook beschreiben. Das Münchner Institut Mindfact misst die Auswirkungen dieser unterschiedlichen Verfassungen mit einer Kombination aus impliziten Verfahren – Eye Tracking, Emotion Tracking, Reaktionszeittest. Ein Real-Tracking des Instituts eye square zeigt, wie sich unbewusste Motive in den Werbewirkungsparametern niederschlagen.


Kartografie 9: Umfeldwirkungen bei TV, NOW, YT und FB

Kartografie9_Umfeldwirkung bei TV
In der neuesten Ausgabe der Studienreihe "Kartografie von Bewegtbild" untersucht IP Deutschland den Einfluss unterschiedlicher Bewegtbild-Umfelder auf die Werbewahrnehmung: 
In der neuesten Ausgabe der Studienreihe "Kartografie von Bewegtbild" untersucht IP Deutschland den Einfluss unterschiedlicher Bewegtbild-Umfelder auf die Werbewahrnehmung:  Wird derselbe Spot in verschiedenen TV-Umfeldern (lineares Programm, NOW, n-tv App) sowie bei Youtube und Facebook anders erlebt? Wie strahlen die jeweiligen Umfelder auf die Markenwahrnehmung ab?

Effec-TV-ness: Warum Fernsehen für Marken unverzichtbar bleibt

15_effect_tv_ness
In einer umfangreichen Präsentation bündelt die Gattungsinitiative Think TV aus Australien wichtige Argumente und internationale Fakten rund um die Wirkkraft von
In einer umfangreichen Präsentation bündelt die Gattungsinitiative Think TV aus Australien wichtige Argumente und internationale Fakten rund um die Wirkkraft von Fernsehen.

Von kurz bis lang: Die versteckten Wirkungen von TV-Werbung

13_wirkung_tv_werbung
TV-Werbung hat die weitreichendsten Wirkungseffekte im Mediamix – sowohl kurz- und mittel- als auch langfristig, wie eine neue Studie belegt.
TV-Werbung hat die weitreichendsten Wirkungseffekte im Mediamix – sowohl kurz- und mittel- als auch langfristig, wie eine neue Studie belegt.